28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,17,7,2,2,1,0,10,-63,1
Königspaar 2016-2018 Maik I. Kornetzki und Sabrina I. Schlattmann
Königspaar 2016-2018 Maik I. Kornetzki und Sabrina I. Schlattmann
Kinderkönigspaar 2016-2018 Greta I. und Ole I. Aring
Kinderkönigspaar 2016-2018 Greta I. und Ole I. Aring
Bierkönig meets Prosecco Königin 2017-2019 Saskia Wirkuttis und Ralf Schäl.
Bierkönig meets Prosecco Königin 2017-2019 Saskia Wirkuttis und Ralf Schäl.
Vereinsfahne
Vereinsfahne
Königswache
Königswache
Vereinsfahne
Vereinsfahne

Unsere Schießdisziplinen im Verein

 

Luftgewehr Freihand 10 m. 

Waffe: Luftdruckgewehre und CO2-Gewehre Kaliber 4,5 mm und einem Höchstgewicht von 5,5 kg.

Munition: Diabolo im Kaliber von maximal 4,5 mm. 

Scheiben: Durchmesser der 10 = 0,5 mm, Ringabstand = jeweils 2,5 mm.

                  Als Einzelscheibe oder Streifenscheiben (5 oder 10 Stück)  

Entfernung: 10 m.

Anschlag: Nur stehend freihändig, wobei der Schütze völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) stehen muss.

Wettkampfprogramme:

Stehendwettbewerbe: 20 Schuss in 40 Minuten, 40 Schuss in 75 Minuten, 60 Schuss in 105 Minuten inkl. Probeschüsse International schießen Männer 60 Schuss und Frauen 40 Schuss.

Für Schüler und Jugendliche gibt es zusätzliche den Wettbewerb LG Dreistellungskampf.

Schüler: 30 Schuss in 75 Minuten.

Jugend 60 Schuss in 120 Minuten in den Positionen liegend, stehend und kniend, wie beim KK-Sportgewehr.

 

Für Kinder unter 12 Jahre steht ein Lasergewehr zur Verfügung. 

Es handelt sich hierbei um ein Luftgewehr, das nicht mit Munition, sondern durch entsprechende Umbauten, mit einem Laserstrahl auf eine lichtempfindliche Scheibe schießt. Die Auswertung erfolgt mit einer speziellen Software durch einen Computer.

Da dies absolut ungefährlich ist, trotzdem nur unter Aufsicht unserer Jugendbetreuung stattfindet, können auch Kinder ab 7 Jahre mit dem Lasergewehr schießen und sich damit auch schon auf das spätere Schießen mit dem Luftgewehr vorbereiten.

 

Luftgewehr 10 m Auflage.                                          

Die Disziplin Luftgewehr 10 m Auflageschießen wird für die Seniorenklasse angeboten. Es besteht eine Aufteilung in die Gruppen A, B und C. Die Regularien für Waffen, Munition, Scheiben und Entfernung sind denen des Luftgewehrs 10 m gleich (s. Regel 9 SpO). 

 

Luftpistole 10 m.                                                         

Waffe: Luft- oder CO2-Pistolen jeder Art Kaliber 4,5 mm. Die äußeren Maße dürfen 200 mm Höhe, 420 mm Länge und 50 mm Breite nicht überschreiten. Gewicht maximal 1,5 kg inkl. Laufbeschwerung. Abzugsgewicht mindestens 500 g. Stecher und Rückstecher sind nicht erlaubt. Mehrlader dürfen nur als Einzellader verwendet werden.

Munition: Handelsübliche Geschosse beliebiger Form im Kaliber von maximal 4,5.

Scheiben: Durchmesser der 10 = 11,5 mm, der Ringe 1 bis 9 = je 8 mm.

Entfernung: 10 m.

Anschlag: Stehend freihändig, wobei der Schütze völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) stehen muss.

Wettkampfprogramme: 20 Schuss in 40 Minuten, 40 Schuss in 75 Minuten, 60 Schuss in 105 Minuten inkl. Probeschüsse.

Mehrschüssige Luftpistole 10 m.

Waffe: Mehrschüssige Luft- und CO2-Pistolen jeder Art Kaliber 4,5 mm. Die äußeren Maße dürfen 200 mm Höhe, 420 mm Länge und 50 mm Breite nicht überschreiten. Gewicht maximal 1,5 kg. Abzugsgewicht frei.

Munition: Handelsübliche Geschosse beliebiger Form im Kaliber von maximal 4,5 mm.

Scheiben: Durchmesser der 10 = 11,5 mm, der Ringe 1 bis 9 = je 8 mm.

Entfernung: 10 m.

Anschlag: Stehend freihändig.

Wettkampfprogramm: Ein 30-Schuss-Durchgang besteht aus 6 Serien in je 10 Sekunden. Ein 60-Schuss-Durchgang besteht aus 12 Serien in je 10 Sekunden. Jede Serie besteht aus 5 Schüssen auf 5 Klappscheibe.

 

Sportpistole 25 m Kleinkaliber.                                                      

Waffe: Zugelassen sind Revolver und selbstladende Pistolen, die den Sicherheitsvorschriften entsprechen, im Kaliber 5,6 mm.

Maximale Lauflänge 153 mm, bei Revolvern mindestens 100 mm. Höchstgewicht der ungeladenen Waffe mit Magazin und Zubehör 1,4 kg. Abzugswiderstand 1,36 kg – für den Frauenwettbewerb 1,0 kg.

Munition: Handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22lfb).

Scheiben: Für Präzisionsbedingung Scheibe wie im Wettbewerb KK-Standardpistole 25m, für Duell wie im Wettbewerb Olympische Schnellfeuerpistole 25 m.

Entfernung: 25 m.

Anschlag: Stehend freihändig.

Programm: Der Wettbewerb ist unterteilt in die Bedingungen Präzision und Duell. Bei Schießen auf die Präzisionsscheibe beträgt die Zeitbegrenzung für je 5 Schuss 5 Minuten, beim Schießen auf die Duellscheibe für jeden Schuss nur 3 Sekunden. Die Addition der bei Teil 1 (Präzision) und Teil 2 (Duell) erzielten Ringzahlen ergibt das Endresultat. Das Programm besteht im Allgemeinen aus 60 Schuss (je 30 Schuss Präzision und Duell), bei kleineren Wettkämpfen oftmals nur aus 30 Schuss (15 + 15).

 KK-Standardpistole 25 m

Waffe: Zugelassen sind Revolver und selbstladende Pistolen des Kalibers 5,6 mm (.22 lfb) wie für den Wettbewerb Sportpistole. Höchstgewicht der Waffe 1,4 kg. Abzugsgewicht 1,0 kg.

Munition: Handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22 lfb).

Scheiben: Breite des Ringes 10 = 50 mm, der Ringe 1-9 = je 25 mm.

Entfernung: 25 m.

Anschlag: Stehend freihändig.

Programm: Der Wettbewerb besteht meist aus 60 Schuss in drei aufeinanderfolgenden Durchgängen von je 20 Schuss. Jeder Durchgang besteht aus 4 Serien à 5 Schuss in der Reihenfolge a) 4 x 5 Schuss in 150 Sekunden, b) 4 x 5 Schuss in 20 Sekunden, c) 4 x 5 Schuss in 10 Sekunden .

 

Kleinkaliber 50 m (Sportgewehr).                                 

Waffe: Kleinkalibergewehre (Einzellader) jeder Art mit einem Kaliber von maximal 5,6 mm (.22 lfb) und einem Höchstgewicht von 8 kg. Abzug und Schäftung beliebig. Laufbeschwerung (innerhalb des zulässigen Gesamtgewichtes), Daumenauflage und verstellbare Kolbenklappe sind gestattet.

Munition: Handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22lfb).

Scheiben: Durchmesser der 10 = 10,4 mm, Ringabstand = jeweils 8,0 mm.

Entfernung: 50 m.

Anschlag:

a) Dreistellungskampf = je 1/3 des Schusspensums im liegenden, stehenden und knienden Anschlag;

b) Liegendkampf = gesamtes Schusspensum im liegenden Anschlag..

Wettkampfprogramme:

a) Dreistellungskampf 120 Schuss, davon 40 Schuss liegend in 60 Minuten, 40 Schuss stehend in 90 Minuten und 40 Schuss kniend in 75 Minuten inkl. Probeschüsse. Bei elektronischer Anzeige 40 Schuss liegend in 45 Minuten, 40 Schuss stehend in 75 Minuten und 40 Schuss kniend in 60 Minuten inkl. Probeschüsse. 

b) Liegendkampf 60 Schuss in einer Gesamtschießzeit von 90 Minuten inkl. Probeschüsse. Bei elektronischer Anzeige 75 Minuten.

Anmerkung: Im liegenden und knienden Anschlag ist die Zuhilfenahme eines Gewehrriemens gestattet, im knienden Anschlag darf außerdem eine Kniendrolle unter den Spann des Fußes gelegt werden.

 

Auf unseren Schießständen wird auf eine Meyton-Lichtmesstechnik Anlage geschossen, die höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit gewährleistet.

Ein feines Netz aus einzelnen Lichtschranken registriert jede Kugel, die durch das Messfeld tritt.

Die hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit komm daher das jedes Projektil mehrere Lichtschranken gleichzeitig abdunkelt.

Gemessen wird in 1/100 mm, garantiert ist eine Messgenauigkeit von Zehntelmillimeter über den gesamten Messbereich!

Auswertungszeit nach Geschoßdurchflug ca. 20 ms